Geschichte

30 Jahre mit tiefer Überzeugung für Bio

vita_rieflin-1
Zu zweit im Sturm und Drang

Man muss das Ehepaar Rieflin live erlebt haben, denn in ihren Gesichtern steht die Geschichte geschrieben. Edgar und Ursula Rieflin, beide gleichen Jahrgangs und beide vom Kaiserstuhl, durchlebten in den 1970er Jahren gemeinsam die Hippie-Zeit und die Anfänge der ökologischen Neubesinnung. Sie spürten den Drang, dass sich was ändern muss. Ursula lernt zunächst Industriekauffrau und Edgar Kfz-Mechaniker.

 

vita_1982-11980 beginnt er, beim noch jungen Bioladen Rieflin in Eichstetten zu arbeiten. Über fünf Jahre lernt er dort das Handwerkszeug für den Verkauf und die Abläufe im Naturkostwarenladen. Er erlebt die Entwicklung zum Großhandel für ökologische Produkte mit.

Endlich ein eigener Laden

1985 erfüllt sich das Ehepaar den Traum, einen Biomarkt auf größerer Fläche mit ihren Werten und Einstellungen zu gründen und auf eigenen Füßen zu stehen. In einer damals 400 qm großen Halle im Freiburger Industriegebiet Nord richten sie ihren VITA Naturmarkt ein. Am 23. November öffnen sie erstmals für ihre Kundschaft die Türen.


1986
ereignet sich der Atomreaktorunfall in Tschernobyl. Durch die stark vergifteten und verstrahlten Lebensmittel entsteht ein neues Bewusstsein in Bezug auf Nahrungsmittel aus der Natur. vita_1989-1Der Biohandel in ganz Deutschland bekommt kräftigen Aufwind. Im gleichen Jahr treten sie in Kontakt mit Menschen christlichen Glaubens und werden überzeugte Christen. Das christliche Weltbild und die biblischen Grundsätze sind seither Eckpfeiler ihrer Unternehmensführung. Sie prägen den Umgang mit ihren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern. „Wenn man sich daran hält“, so Edgar Rieflin, „wächst man zwar langsamer, aber nachhaltiger“.

vita_2003-1Bio und die ganzheitliche Lebensweise

2002 beginnen die Rieflins, ihre Arbeit als ganzheitliches Konzept im Kreislauf Tier und Mensch, Umwelt und Gesundheit zu sehen.
Diese ganzheitliche Sicht auf den Lebens- und Ernährungskreislauf bestimmt bis heute ihr Handeln. Der VITA-Naturmarkt erweitert mit größeren Verkaufsflächen, dem Bistro und einer größeren Brottheke.

2008 wird der VITA Naturmarkt um einen Getränke und Nonfood-Bereich erweitert und hat nun eine Verkaufsfläche von gut 800qm.

Seit 2008 kreiert und vermarktet Edgar Rieflin, der ein besonderer Weinkenner und –Liebhaber ist, seine eigene Weinmarke. Die ausschließlich aus pilzwiderstandsfähigen (PIWI-)Trauben hergestellte und BIO-zertifizierte Weinlinie Cabito besteht aus derzeit sechs Weinen und einem Trester. Inzwischen wurden verschiedene Jahrgänge mehrfach ausgezeichnet mit Gold und Silber.

Preis und Ehr

2011 wird der VITA Naturmarkt vom Handelsverband Deutschland gemeinsam mit vielen Partnern das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ verliehen. Er ist das erste Lebensmittelgeschäft in Freiburg, welches diese Auszeichnung tragen darf.

vita_2010-1Am 19. April 2013 wird Edgar Rieflin ins Kuratorium des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren (BNN) gewählt. Zu seiner neuen Aufgabe als Kuratoriumsmitglied des BNN sagt er: „Ich freue mich über das Vertrauen des Verbandes, mich in das Kuratorium gewählt zu haben. Von dieser Position aus kann ich mich künftig auch bundesweit um die Themen Naturkost, gesunde Ernährung und saubere Bio-Produkte einsetzen.“

2015 steigt Tochter Christina Kuttler wieder in den Betrieb mit ein und unterstützt das Team mit Marketing-Arbeiten im Hintergrund.

Im November wird das 30-jährige Bestehen gefeiert!

 

Impressionen aus 30 Jahren VITA